Zertifizierte Sternentaufen

Ein Stern, der Deinen Namen trägt
Sternentaufe

SternentaufeBei uns erhalten Sie das Original Zertifikat als Plastik Chip Karte, damit sie die Daten ihres Sterns jederzeit dabei haben können.

Zufriedenheitsgarantie

Wir taufen nur am Himmel von Mitteleuropa gut sichtbare Sterne! Sollte Ihnen der getaufte Stern nicht gefallen oder falls Sie mit unserem Service unzufrieden sein sollten, taufen wir Ihnen einen anderen Stern oder erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis inklusive Versandkosten zurück. Um die Kundenzufriedenheit zu prüfen, haben wir Mister-Trust.de mit der Beurteilung beauftragt
Sternentaufe
Sternentaufe

SEHR GUT
4.8 / 5.0 bei 7620 Kundenbewertungen

Rainer L. aus Dormagen
schrieb am 27.08.2016 - 10:54

suuuper Geschenkidee. Sehr schönes Zertifikat!
IP-Adresse: 79.228.93.164

weitere 7620 Bewertungen






Registrierungsstelle

Alle bei uns getauften Sterne werden in das Star Name Agency Register eingetragen. Die Daten und der Taufname sind damit jederzeit öffentlich abrufbar und ihre Sternentaufe ist offiziell.

Offizielle Website der Star Name Agency:
STAR NAME AGENCY

Aktuelle Ereignisse

Die folgenden Ereignisse können in den nächsten Tagen am Himmel beobachtet werden:
29.08.2016 Uhr: Mond
Max Libration (in Länge) 5.6°
30.08.2016 Uhr: Merkur
Beginn Rückläufigkeit
01.09.2016 Uhr: Mond
NeuMond
01.09.2016 Uhr: Sonne
Sonnenfinsternis (global) ringförmig
02.09.2016 Uhr: Neptun
Größte Helligkeit 7.8 mag
02.09.2016 Uhr: Neptun
Perigäum 28.94509 AE
02.09.2016 Uhr: Neptun
Opposition
06.09.2016 Uhr: Mond
Apogäum 405054 km
10.09.2016 Uhr: Merkur
Perigäum 0.63549 AE
10.09.2016 Uhr: Mond
Min Deklination -18.45°

Kontakt

Impressum
AGBs

Der Sternenhimmel verändert sich

Im Verlauf eines Kalenderjahres sind periodisch neue Sternbilder am Abendhimmel zu sehen. Vermutlich weiß jeder, dass Tag und Nacht durch die Drehung der Erde um die eigene Achse verursacht werden. Ein Tag auf unserer Erde hat exakt 24 Stunden. Jeder denkt wahrscheinlich, dass die Dauer einer Erdrotation ebenfalls 24 Stunden beträgt. Ein Umlauf dauert aber eigentlich nur 23 Stunden, 56 Minuten und 4 Sekunden. Wer aufmerksam mitgelesen hat, wird feststellen, dass hier eine Zeitdifferenz von fast 4 Minuten zwischen unserem 24 Stunden Tag und der eigentlichen Rotationsdauer besteht. Wenn die Sonne mittags am höchsten Punkt steht, benötigt sie 24 Stunden um diese Position am nächsten Tag wieder zu erreichen. Dies ist dadurch zu erklären, dass die Erde sich auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne ein Stück weiter bewegt hat. Wenn man bedenkt, dass die Erde sich mit 30 Kilometern pro Sekunde entlang ihrer Umlaufbahn um die Sonne bewegt, beträgt dieses Stück in 24 Stunden immerhin unglaubliche 2,6 Millionen Kilometer. Dadurch verändert sie ihre Position gegenüber der Sonne. Sie bewegt sich also vor dem Sternenhimmel. Täglich wandert die Sonne dabei für einen Beobachter auf der Erde vermeintlich ein Stück weiter durch den Tierkreis. Die Ekliptik ist übrigens die Bahn, die die Sonne dabei am Himmel zieht. Die Wanderung auf der Umlaufbahn um die Sonne ist der Grund dafür, dass sich der Sternhimmel über uns im Laufe eines Jahres verändert. Nach 24 Stunden ist der Sternenhimmel rund einen Grad weitergewandert.

Sternenhimmel im Winter

Der Winter ist die ideale Jahreszeit um Sterne anzuschauen. Wegen der klaren, kalten Luft sind die Sterne im Winter wirklich bedeutend deutlicher zu erkennen. Selbst das Band der Milchstraße ist deutlich auszumachen. Am frühen Abend erscheinen die Wintersternbilder am Osthorizont und streifen im Ablauf der Nacht immer weiter Richtung Süden.Beim Blick Richtung Süden sieht man die Sternbilder Fuhrmann, Stier, Orion, den Großen und der Kleinen Hund, sowie die Zwillinge als bekannte Vertreter des Winterhimmels. .Charakteristische Repräsentanten des Sternenhimmels im Winter sind Sternbild Andeomeda, Sternbild Drache, Sternbild Giraffe, Sternbild Großer Bär, Sternbild Kassiopeia, Sternbild Kepheus, Sternbild Kleiner Bär, Sternbild Krebs, Sternbild Löwe, Sternbild Stier und Sternbild Zwillinge.

sternenhimmel im Winter

Foto: Das charakteristische Wintersechseck am Sternenhimmel über Dresden im Winter, das aus den Sternen Sirius, Rigel, Aldebaran, Capella, Pollux und Procyon gebildet wird.

Das typische Wintersternbild ist das des Orion, weil es uns den ganzen Winter eskortiert. Orion besteht aus vielen hellen Sternen, die am Sternenhimmel ein gut erkennbares X oder H bilden. Von Orion ausgehend finden wir sehr einfach alle restlichen Wintersternbilder.
Zum benachbarten Sternbild Stier gehört außerdem der berühmteste Sternhaufen überhaupt: die Plejaden. Sie werden auch Siebengestirn genannt. Hier stehen viele helle Sterne eng beieinander.
Das Sternbild Fuhrmann befindet sich hoch über Orion. Die Milchstraße erstreckt sich quer durch das Sternbild des Fuhrmanns. Der bekannteste Stern ist Capella, ein Stern der in unseren Breiten nicht unter den Horizont sinkt.

Sternenhimmel zu anderen Jahreszeiten: Sternenhimmel im Frühjahr Sternenhimmel im Sommer Sternenhimmel im Herbst Sternenhimmel im Winter

Unser Sommer Special
Sternentaufe ab 19,90*
* Angebot gültig bis zum 31.08.2016

Unsere Sternentaufen

Je nach Anlass bieten wir unterschiedliche Sternentaufen an. Für Hochzeiten und Partnerschaften bieten wir spezielle Taufen von Doppelsternen.
Sterntaufe
weitere Infos zur Sterntaufe

Sterntaufe
weitere Infos zur Doppelsterntaufe

Aktueller Sternenhimmel

Der aktuelle Nachthimmel über Dresden am heutigen um 23:00 Uhr beim Blick Richtung Süden
Sternentaufe
Impressum | AGB